Fragen & Antworten

Auf dieser Seite möchte ich die häufigsten Fragen beantworten. Sollten Sie eine andere Frage haben, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren!

Wie lange muss ich auf einen Termin warten?

Damit Sie schnell einschätzen können, ob Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen und was Sie von einer Therapie oder einem Coaching in meiner Praxis erwarten können, ist ein Erstgespräch in der Regel innerhalb der folgenden Woche ab Kontaktaufnahme möglich.

Was mache ich, wenn ich ganz schnell Hilfe brauche?

Damit Sie in akuten Krisen zeitnah professionelle Unterstützung bekommen, biete ich Ihnen dienstags und donnerstags von 7:30 Uhr bis 9:00 Uhr eine Notfallsprechstunde für akute, persönliche wie berufliche Krisen an. Hierzu müssen Sie sich an den Tagen bis  6:30 Uhr per Mail anmelden.

Wird die Therapie von der Krankenkasse übernommen?

In Deutschland ist es nach wie vor so, dass Familien- und Paartherapie trotz nachgewiesener Wirksamkeit und der wissenschaftlichen Anerkennung keine Leistung der Krankenkassen sind. In Einzelfällen ist eine Abrechnung über eine Zusatzversicherung möglich. Coaching können Sie am Ende des Jahres steuerlich geltend machen.

Welche Vorteile habe ich, wenn ich die Therapie privat bezahle?

Sie haben in der Regel wenig bis gar keine Wartezeit. Niemand erfährt von Art und Umfang der Beratung/Therapie, die ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Das ist anders, wenn eine Therapie über die Krankenkasse abgerechnet wird, die eine Diagnose mit Krankheitswert voraussetzt. Die Aufnahme in eine Zusatzversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung kann deutlich erschwert sein, wenn Therapien vorher von der Krankenkasse übernommen wurden, da Sie es auf Nachfrage der Versicherungen oder des Arbeitgebers nicht verschweigen dürfen.

Wie lange dauert eine Therapie?

Systemische Paar- und Familientherapien gehören zu den sogenannten Kurzzeittherapien.  Da ich sehr lösungsorientiert und praxisnah arbeite, werden Sie schon nach 2-3 Terminen genügend Impulse bekommen und Lösungen gefunden haben. Massgeblich für die Dauer einer Therapie ist Ihr individuelles Anliegen. Es kann auch sein, dass die Therapie eine längere Zeit in Anspruch nimmt.  Grundsätzlich dauert diese so lange, wie Sie es als hilfreich empfinden. Von mal zu mal werden Termine neu besprochen, es gibt also keine zeitliche Verpflichtung über einen längeren Zeitraum.

Wie häufig finden Beratungsgespräche statt?

Bewährt hat sich ein Abstand von 3-4 Wochen, um Zeit zu haben, das Besprochene im Alltag umzusetzen. In akuten Krisen bin ich auch in kürzeren Abständen für Sie da.

Wieviel Zeit muss ich pro Termin einplanen?

Einzelgespräche sowie Kinder- und Jugendberatungen dauern circa 60 Minuten. Eine Paarsitzung oder Familientherapie dauert in der Regel 90 Minuten. Ausnahmen davon kann es in akuten Krisen geben.

Kann eine Beratung auch außerhalb der Praxis stattfinden?

Es gibt Gründe, die es nötig machen, eine Beratung/Therapie zuhause durchzuführen. Wenn Sie einen störungsfreien Raum anbieten können, spricht nichts gegen eine aufsuchende Arbeit. Sie fühlen sich draußen wohler? Gerne können wir uns zu einem Walk-and-Talk-Coaching verabreden.

Was passiert, wenn ich einen Termin absage?

Ich halte langfristig und verbindlich die vereinbarten Termine für Sie frei. Daher sollten Sie eine Sitzung spätestens 48 Stunden vorher absagen, damit ich die Sitzung anderweitig an wartende Klienten vergeben kann und Ihnen keine Ausfallkosten entstehen