Über mich

Mein beruflicher Weg begann 1987 nach dem Abschluss des Pädagogikstudiums in Aachen. Direkt im Anschluss absolvierte ich berufsbegleitend die erste Zusatzausbildung in systemischer Beratung, an die sich über die Jahre weitere, mehrjährige Qualifikationen anschlossen. Angestellt beim deutschen Caritasverband in der aufsuchenden Familientherapie und Erziehungsberatung, dem deutschen Kinderschutzbund in der Beratung für Kinder/Jugendliche und der Erwachsenenbildung und dem Dachverband der Nummer gegen Kummer e.V. in der Qualitätssicherung konnte ich parallel meine therapeutische Praxis mit dem Schwerpunkt Paartherapie in Wuppertal immer weiter ausbauen.

So sind es nun schon fast 30 Jahre, die ich Menschen in persönlichen wie beruflichen Veränderungs- und Neuorientierungsprozessen qualifiziert, interessiert, respektvoll und diskret begleite.

Mein persönlicher Weg: geboren 1962, aufgewachsen im Hürtgenwald, verheiratet seit 1989, 4 Kinder.

Seit 1996 bin ich in freier Praxis tätig

  • systemisch – integrative Paartherapie
  • Sexualberatung
  • systemische Familientherapie/ Erziehungsberatung
  • systemisches Coaching
  • systemische Kinder- und Jugendberatung
  • Supervision und Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte
  • Referentin in der Erwachsenenbildung
  • Aus- und Fortbildung in der primären und sekundären Gewaltprävention

Mehr Informationen finden Sie unter meinen Angeboten.

Werdegang

  • 1987 – 1988: Referat für Frauenarbeit
  • 1988 – 1996: Deutscher Caritasverband
  • 2006 – 2013: Deutscher Kinderschutzbund
  • seit 2015: Dachverband der Nummer gegen Kummer e.V.

Zusatzausbildungen

Referenzen

  • FernUniversität Hagen
  • HDL-Hilfswerk
  • Deutsche Lions e.V.
  • Deutscher Kinderschutzbund
  • Arbeiterwohlfahrt (AWO)
  • Caritasverband Bochum e.V.
  • KiTA Zweckverband Essen
  • Evangelische Erwachsenenbildung im EN-Kreis
  • Gewaltpräventive Netzwerke: Köln, Gummersbach, Kleve, Hagen, EN-Kreis
  • Jugendämter Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Bottrop, Gelsenkirchen